Archiv für den Monat: März 2010

Energie-Management ist entscheidend für Spitzenresultate im Business

Letztes Wochenende führten wir das Seminar “Hochwirksame Marketing-Strategien für Top-Resultate” (www.alexrusch.com/marketing ) durch. Es war mein Ziel, in diesen zwei Tagen den Teilnehmer ganz extrem viel praxiserprobtes Marketing-Wissen zu vermitteln. Ich musste also wirklich Spitzenleistungen auf der Bühne verbringen.

Um das zu erreichen, ist Energie-Management von grösster Wichtigkeit. Ganz konkret bedeutete das bei mir:

a)
In der Vormittagapause, in der Mittagspause und in der Nachmittagspause ging ich in meine Referenten-Garderobe, wo eine Liege auf meinen Wunsch für mich reingestellt wurde. Dort legte ich mich dann für ein paar Minuten hin, um Energie zu tanken.  Ich fand es wichtig, die Pause zur Entspannung zu nutzen. Für Teilnehmer-Fragen stand ich dann am Abend von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr, wie im Seminar-Programm definiert war, zur Verfügung.

b)
Vor dem Seminar mache ich drei Tage 100 % Rohkost (also nur Früchte, Salate und Nüsse). So konnte sich mein Körper entgiften. Zudem wirkte sich das positiv auf die Haut aus. In diesen drei Tagen vor dem Seminar gab es auch kein Espresso, Cola oder Tee. Das hatte dann den Vorteil, dass der Espresso beim Seminar selber viel stärker wirkte.

c)
Zudem arbeitete ich etwas weniger als gewohnt in der Woche vor diesem grossen Seminar. Also nicht die üblichen 12 bis 14 Stunden, sondern nur 6 bis 8.

d)
Und natürlich achtete ich darauf, dass ich 7 bis 8 Stunden Schlaf jede Nacht bekam.

So war es dann möglich, diese sehr umfangreiche Wissen zu transportieren und am Abend des zweiten Tages trotzdem noch fit zu sein. Auch heute, ein Tag danach, bin ich wieder voll an der Arbeit.

Wenn man wirklich entschlossen ist, kann man Hürden überspringen – eine kleine Geschichte aus dem Arbeitsalltag von Alex S. Rusch

Das Leben, insbesondere das Geschäftsleben, besteht aus vielen kleineren und grösseren Hindernissen, denen wir fortwährend begegnen. Gerade gestern war ich mit zwei solcher Hindernisse auf Gran Canaria konfrontiert. Über das eine berichte ich dann in der nächsten „Alex Rusch Inner Circle“-Telefon-Konferenz im April (www.inner-circle.ch). Das zweite Hindernis nutze ich hier für meinen Blog-Beitrag als Anwendungsbeispiel.

Gestern drehten wir, also ein Mitarbeiter und ich, eine Video-Botschaft am Strand. Genau so wie man es in Modul 4 des „Alex Rusch Web-Marketing“-Erfolgspaket lernt (www.alexrusch.com/web-erfolg). Am Abend wollte ich es auf dem Laptop aus Zeitgründen selber schneiden und gleich auf den „Alex Rusch Insider-Blog“ (www.insider-blog.ch) laden. Das Video musste zwingend online gehen, weil es in einem E-Mailing, das auf heute terminiert war, angekündigt werden würde. Dummerweise drehten wir das Video im Format HD (High Definition), ein Format, das meine Video-Software auf dem Laptop nicht einlesen kann. Dieses Problem kannte ich schon, weshalb wir auch schon vor Monaten definierten, dass wir alles im DV-Format drehen. Aber die Kamera hat wohl automatisch auf HD umgestellt, was wir nicht merkten beim hektischen Start des Drehs. Ja, ich gebe zu, wir hatten keine Checkliste dabei (nobody is perfect) …

Was tun? Aufgeben? Nicht Alex Rusch! Ich ging sofort auf Google und recherchierte sehr gezielt. Dabei fand ich heraus, dass die „Platinum“-Version meiner Software, die angeblich ähnlich benutzerfreundlich sei (was mir sehr wichtig ist!), das HD-Format einlesen und bearbeiten könne. Ich suchte sofort nach dieser Version und bestellte online per Kreditkarte den Upgrade auf diese bessere Version und lud sie mit der relativ langsamen Hotel-Leitung herunter. Etwa eine halbe Stunde später war es soweit. Und tatsächlich, mit dieser Platinum-Version konnte ich das Video dann schneiden.

Viele Hindernisse kann man aus dem Weg räumen, wenn man es wirklich will. Auch wenn man „nur“ Unternehmer ist und nicht ein Computer-Profi oder Video-Spezialist. Es geht um Entschlossenheit! 99 % in der gleichen Situation hätten sich wohl einfach damit abgefunden.

Heutzutage reichen oft schon ein guter Laptop, eine Internet-Verbindung, Geld, klare Ziele und Entschlossenheit. So können zahlreiche Herausforderungen gemeistert werden und man  bleibt auf Erfolgskurs.