Erfolg-Blog der Rusch-Firmengruppe

Hier bekommen Sie die neuesten Informationen über unsere Hörbücher, Erfolgspakete, Online-Lehrgänge und weiteren Weiterbildungsangebote. Zudem präsentieren wir Ihnen wertvolle Wissenseinheiten mit den Themenschwerpunkten Business, Unternehmertum, Management, Erfolg, Gesundheit, Verkauf und Marketing.

Sie brauchen ein starkes Immunsystem als Schutz vor Corona und Grippe

Natürlich ist das Thema »Corona« derzeit für alle sehr interessant. Deshalb nochmals ein Beitrag zu diesem Thema, was eigentlich nicht geplant war.

In den letzten Tagen haben wir übrigens mehr neue Teilnehmer für »Das Alex Rusch Gesundheitssystem« gewonnen als in den letzten zwei Jahren zusammen, was mich positiv überrascht. Denn damit können wir vom Alex Rusch Institut einen wichtigen Beitrag in der Corona-Situation leisten. (Unter Punkt 3 am Schluss sehen Sie, dass wir die Aktion um ein paar Tage verlängern.)


1.
Einige Kurz-Tipps für die Stärkung des Immunsystems (damit die Viren keine Chance haben):

– Knoblauch, Kurkuma, Cayennepfeffer und Ingwer zu sich nehmen, zum Beispiel in Smoothies

– Wildkräuter wie Löwenzahn, Giersch, Brennnesseln und Spitzwegerich in den Smoothie oder den Salat geben (schon jetzt habe ich den Garten voll mit Löwenzahn – Michael Delias empfiehlt, die Wildkräuter ein paar Minuten in Essigwasser zu legen, um Keime abzutöten, weil ja vielleicht auch Tiere an den Wildkräutern waren)

– Sprossen (z. B. Brokkoli, Alfalfa, Belugalinsen, Radieschen, Süsslupinen) in Sprossengläsern ziehen und dann in den Salat geben (idealerweise sollte der Salat zur Hälfte aus Sprossen bestehen)

– Für ausreichend Schlaf sorgen (2010 hat mich eine Grippe »erwischt«, und ich verlor sogar bei einer Braintrust-Veranstaltung komplett meine Stimme , weil ich eine Woche davor mehrere Nächte nicht genügend Schlaf hatte, sodass mein Immunsystem geschwächt war)

– Gehen Sie an die Sonne (selbst wenn die Sonne nur mal für fünf Minuten durch die Wolken kommt, sollten Sie sofort nach draussen gehen)

2.
Tipps für den Alltag, um sich zu schützen:

– Waschen Sie sich häufig die Hände

– Auf Türklinken hat es besonders viele Erreger (vielleicht nehmen Sie ein Papiertaschentuch, um die Türe zu öffnen, das sie danach in den Abfalleimer werfen)

– Auch an Einkaufswagen-Stangen hat es viele Erreger (in Amerika gibt es dafür schon seit Jahren in Supermärkten Desinfektionsmittel)

– Geben Sie niemandem die Hand

3.
Es gab positive und auch negative Reaktionen auf meine offenen Worte, die, wie ich immer ausdrücklich schrieb und sagte, meine eigene Meinung darstellen. Jeder muss selbst entscheiden, wie er mit der Situation umgeht.

Ein Kunde schrieb mir:
»Im Zuge Ihrer aktuellen Stellungnahme zur Coronakrise sah ich mich genötigt zu reagieren. Ich beglückwünsche Sie für den Mut in diesem Falle. Auch wenn Sie sich natürlich damit ans Messer der Manipulationsopfer geliefert haben, so wissen wir dennoch, dass Wahrheit immer am längsten währt. Getreu dem moralischen Prinzip, dass Ehrlichkeit und Gerechtigkeitssinn Grundlagen für Erfolg sind. Ich bin vielmehr der Meinung, dass die Wirtschaft bewusst in eine Rezession geführt wird.«

Auf arzteblatt.de stand:
»Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet.«

Hätte es damals auch einen Medien-Hype gegeben, wäre die Panik vielleicht noch grösser gewesen als jetzt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Jahr deutlich weniger am Coronavirus sterben werden als 2017/18 an der Grippe. Trotz der ganzen Hysterie. Das ist natürlich nur meine Meinung. Wir werden es ja bald wissen.

Aber, wie ich auch schon in einer anderen E-Mail schrieb: Es gibt doch eine Chance von 1 zu 1000, dass wir hier eine ernsthafte Bedrohung haben. Und deswegen lohnt es sich schon, dass wir alles nur Erdenkliche tun, um unser Immunsystem zu stärken, damit die Viren keine Chance haben.

Deshalb verlängere ich auch die Aktion für das »Alex Rusch Gesundheitssystem« mit dem 50-prozentigen Corona-Rabatt um ein paar Tage. Unter www.alexrusch.com/gesundheitssystem können Sie es bestellen. Beim Check-out auf der zweiten Seite oben können Sie den Aktionscode »Corona« eingeben. Die Produktion des Lehrgangs dauerte ganze drei Monate, in welchen ich fast nichts anderes gemacht habe, denn dies ist ein Passionsprojekt. Damit kann ich meinen Beitrag leisten, dass die Welt dank mir ein Stück besser wird. »Eine Spur in der Welt hinterlassen« wurde für mich in den letzten Jahren immer wichtiger.

Stärken Sie Ihr Immunsystem!

So schützen Sie sich nicht nur vor Corona, sondern vor einer Vielzahl von Krankheiten. Es ist ja wirklich eine Qual, wenn man krank ist. Allein durch die Vermeidung einiger Krankheiten steigt die Lebensqualität deutlich.

PS:
Hier noch ein interessanter Punkt. Helmut Wandmaker, einer der grossen Rohkost-Pioniere, schrieb in seinen Büchern: »Getreide ist Kleister für den Körper und bietet den Viren einen Nährboden«. Deshalb esse ich seit 15 Jahren kaum mehr Getreide (kein Brot, nur selten Teigwaren), was auch dazu beiträgt, dass ich im Winter keine Erkältungen mehr habe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Meine Empfehlung

Äusserst lehrreiche und wertvolle
Gratis-Weiterbildungsmedien

(Videos, Audios, PDF-Dokumente)
erhalten Sie unter
www.alexrusch.com/erfolg

Kennen Sie die 14 grossten Marketing-Fehler?

Mehr…

Archives