Archiv für den Monat: Juni 2010

Nehmen Sie die schönen Dinge überhaupt noch wahr?

Diese Blumen habe ich vor ein paar Wochen in meinem Garten mit der Handy-Kamera ganz spontan fotografiert. Damit möchte ich etwas illustrieren, nämlich: Wir sind tagtäglich von schönen Dingen umgeben, nehmen sie aber leider oft nicht (mehr) wirklich wahr.

Blumen
Ich sagte kürzlich im »Alex Rusch Inner Circle« (www.inner-circle.ch ), dass es vielen so geht: Zu Beginn schätzt und geniesst man bestimmte Dinge zwar, dann werden diese jedoch schon bald zur Selbstverständlichkeit. Das ist schade. Schliesslich haben Sie zum Teil lange und hart darauf hingearbeitet. Da sollte doch der Genuss schon länger andauern.

Ich persönlich erfreue mich fast jeden Tag an dem unverbauten Blick auf den Hallwilersee von meinem Home Office aus, insbesondere wenn es nicht neblig ist.

Auch meinen Jaguar fahre ich jeden Tag mit Freude. Das besondere Steuerrad, das hochwertige Leder und die schöne Inneneinrichtung geniesse ich.

Und wenn ich im Garten sitze, geniesse ich die grünen Landschaften, den Seeblick, meinen kleinen Teich, die Abgeschiedenheit und die Ambiance. So kann ich besonders kreativ und produktiv sein.

Daher ist mein Tipp:
Achten Sie heute einmal ganz bewusst bei sich zu Hause, auf dem Arbeitsweg und in der Firma auf schöne Dinge. Sie werden sehen, dass Ihnen das ein tolles Gefühl geben wird.